Liebe ist… Die Volkz Story

Audi 50 von Andreas Nübling
Manchmal ist ein Youngtimer das bessere Motorsportgerät, weiß Andreas Nübling. Im Interview beschreibt er, was Liebe und familiärer Zusammenhalt damit zu tun haben. Und warum der Kaiserstuhl nicht bloß im Weinbau was drauf hat. Elektrifizierung steht der Dipl.-Ingenieur prinzipiell offen gegenüber, sagt aber auch wo er noch Hürden sieht und warum man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann.

sleeping-beauties.de Welches Fahrzeug aus Deinem Fuhrpark hat Dich besonders geprägt?

Andreas Nübling
Mein erstes Auto , ein 1976er Audi 50 (Anm. d. Redaktion: der bessere Polo I). Zum 18. Geburtstag hatte ich meinen Führerschein (2005) in der Tasche. Seit dieser Zeit begleitet mich der leichteste Audi den es jemals gab – ideal für den Rennsport – auf vielen Wettbewerbsstrecken.
ECKDATEN:
  • Baujahr 1976
  • Komplettrestauration 2006/07
  • zeitgenössisches Tuning mit H-Zulassung
  • Weber Doppelvergaser
  • Fächerkrümmer
  • Koni Fahrwerk
  • Audi S2 Lenkrad
  • Hosenträger Gurte
  • 5-Gang Getriebe
  • VDO Zusatzinstrumente
sleeping-beauties.de Und wie lautet Dein Motorsport-Erweckungserlebnis?

Andreas Nübling
An einen einzigen magischen Moment kann ich mich nicht erinnern (eher viele!). Mir wurde jedoch mehrfach davon berichtet, dass ich bereits im zarten Alter von zwei Jahren meinem Vater beim Schrauben über die Schulter schaute. Für familiäre Kaffeekränzchen hatte er selten Zeit, “musste” er doch in Eigenregie ein 4×4 Autocross Rennauto auf VW Käfer Basis bauen. Eventuell hat das etwas auf mich abgefärbt…

sleeping-beauties.de Du schreibst auf Deiner homepage “Oldtimer Restaurationen und Anstrengungen im Bereich Motorsport sind zeit- und kostenintensiv”. Wer hat Dich (außer Deinen Sponsoren) so weit gebracht?

Andreas Nübling Ganz eindeutig mein Vater. Er hat als KFZ Meister (i.R.) sowohl die Begeisterung, das technische Know-how, als auch die entsprechende Zeit dafür mitgebracht. Zur Teilnahme an Motorsport Veranstaltungen wird die ganze Familie und Freunde eingebunden. Auf einem Rennauto prangt daher ein Aufkleber mit der Aufschrift “Liebe ist zusammen auf die Rennstrecke zu gehen”… den der Pfarrer während der Trauung meiner Ehefrau und mir zitierte. Er hat die Team-Leistung erkannt.

sleeping-beauties.de
Welche Träume blieben bisher unerreicht?
Andreas Nübling In der eigenen Garage fehlt bisher ein Porsche Turbo 930 oder ein VW T2a Renndienst Bulli in indisch rot. Aber nach dem letzten Projekt, dem 1992  Golf 1 Cabrio Sportline, sind die Kapazitäten vorerst erschöpft…

sleeping-beauties.de
Was passiert, wenn ein 70er Jahre Käfer auf einen 356er Porsche Motor trifft …?

Andreas Nübling
Man kann die typische Frage Ist da ein Porschemotor drin? mit  einem unspektakulären “ja klar” beantworten..! R
 
sleeping-beauties.de Reizt Dich der Umstieg auf elektronische Antriebe? Oder lässt Dich das völlig kalt? (z.B. wegen des Gewichtsnachteils)
Andreas Nübling Ich stehe der Elektrifizierung prinzipiell offen gegenüber. Ein sportlich dynamisches Auto kann auf jeden Fall einen eAntrieb haben! Wichtig dabei ist mir nur, dass in etwaigen Gegenüberstellungen von Verbrennungsmotoren und Elektroantrieben nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Das Elektroauto ist aktuell ein Konzept für Einfamilienhäuser auf dem Land, deren Besitzer mit einer eigenen Photovoltaikanlage, die regenerativen Strom erzeugt, ausgerüstet sind… Sobald jemand in der Stadt sein Auto an der Ladesäule mit 40% Kohlestrom tanken muss, wird das Thema schon schwierig.

sleeping-beauties.de
Was hältst Du davon Klassiker/Youngtimer zu elektrifizieren?

Andreas Nübling
Aus Zulassungssicht sehe ich das Thema sehr spannend, hat man doch bei der Eintragung des ein oder anderen zeitgenössischen Zubehörs bereits seine Not. Daher fehlt mir die Argumentation auf welcher Basis ein Fahrzeug von 1970 im Jahr 2021 mit eAntrieb eine Straßenzulassung bekommen kann? Zudem sehe ich den finanziellen und zeitlichen Aufwand als Ressourcenverschwendung, da ich meine Fahrzeuge ohne eine Schraube zu berühren CO2 neutral fahren könnte, aber zum Stichwort “eFuel” könnten wir wahrscheinlich ein separates Interview führen 😉

sleeping-beauties.de
Kurven-Räubereien sind Dein Ding: hat diese Neigung auch mit Deiner Heimatregion zu tun?

Andreas Nübling
Da wir uns im öffentlichen Straßenverkehr selbstverständlich an die StVO halten, besteht auf den ersten Blick kein Zusammenhang. Allerdings legte mein motorsportlicher Heimatverein, der Automobil Club Kaiserstuhl, den Grundstein meiner Motorsport Karriere. Für ihn bestritt ich im Alter von 10 Jahren auf dem Firmengelände des Badischen Winzerkellers mein erstes Kart-Slalom Rennen. Als Siegertrophäe gab es damals jedoch noch keinen Weinkarton, das kam erst später beim Autoslalom.

sleeping-beauties.de
Hast Du Dir für 2022 etwas Besonderes vorgenommen?
 
Andreas Nübling Zum einen das übliche, die vorhandenen Klassiker auch im Alltag mehr zu nutzen. Außerdem würde ich gerne mal wieder an einem Slalomrennen mit einem starken Starterfeld teilnehmen. Dies war aufgrund der coronabedingten Unsicherheiten in den letzten 2 Jahre leider nicht möglich.
 
sleeping-beauties.de Wir wünschen Dir, dass dieser Wunsch 2022 in Erfüllung geht
 
 
Aus dem sleeping-beauties.de Archiv
Auszug aus der Reise-Reportage ‘Rust never sleeps’:
Kompletter Schrottplatz für 180.000 Dollar

(…) Westlich von Alamogordo stoßen wir auf “Continental Specialties”. Der grantelnde Inhaber hat sich auf alte Volkswagen spezialisiert. Als er bemerkt, dass wir ehrliches Interesse zeigen, bietet er uns das komplette Gelände inklusive aller Fahrzeuge für 180.000 Dollar an. Der 70-jährige Witwer ist frustriert, weil seine einzige Tochter außerorts verheiratet ist und kein Interesse an dem Business hat. Er will sich aber zur Ruhe setzen. Ein Jammer, denn wir entdecken hübsche Bullis, Typ 4, VW-Porsche, Karmann und Käfer (…)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.