Nostalgie: Skizzen im Automobildesign

Porsche 911 Umbau

Im fünften und letzten Teil der Markus Haub Interview-Serie blickt sleeping-beauties.de auf neue Pläne des PopArt Künstlers in 2023.

sleeping-beauties.de: Woran arbeiten Deine Partnerin Susana und Du im neuen Jahr voraussichtlich?

Markus Haub: Noch stecken wir mitten im ARTventsmarkt-Geschehen (s. Facebook). Gemeinsam mit befreundeten Künstler*innen stellen wir unsere Arbeiten in Mainz-Hechtsheim aus. Dazu gibt’s natürlich Glühwein und einen Happen zu essen oder Plätzchen. Im Garten steht die Feuertonne zum Aufwärmen – so entzerrt sich das alles ein wenig und ist gut belüftet.

Für Anfang nächsten Jahres (2023) geht mir eine Ausstellungs-Idee zum Thema „Auto Sketch“ durch den Kopf. Also von Hand angefertigten Skizzen aus dem Automobildesign. Diese Form der Ideenfindung ist ja durch die Digitalisierung etwas aus der Mode gekommen. Heute entstehen Skizzen fast immer am Computer (CAD- Computer Anmiated Drawing). Mal sehen, ob ich Freunde und Kollegen motivieren kann mitzumachen oder mal in ihren Archiven zu kramen, um in Nostalgie zu schwelgen…

sleeping-beauties.de: Wirst Du im Jahr 2023 weiterhin Networking-Anlässe für die Porsche-Classic-Szene anbieten?

Markus Haub: Klar! Mit Niko Egloff und Mark Reinert planen wir gerade die zweiten Ausgabe unserer Porsche Fotoausstellung “On The Road”. Die Premiere hatten wir im März veranstaltet. 23 Fotograf*innen aus Deutschland, Belgien und den USA haben ihre Arbeiten gezeigt, und die meisten kamen auch zur Eröffnung vorbei. Ein großes Get-together in der Porsche-Classic-Szene und das bisher größte Event, welches wir bisher bei uns im Haus realisiert haben.

sleeping-beauties.de: Wann ist es soweit und wo finden so viele mitwirkende Aussteller Platz?

Markus Haub: Im April 2023 werden wir voraussichtlich auf eine andere Location ausweichen, wo mehr Parkraum zur Verfügung steht als bei uns. Derzeit suchen wir noch Sponsoren, die uns bei dem Projekt unterstützen oder dabei sein wollen und in den nächsten Wochen werden wir dann sicher die Ausschreibung und die Teilnahmebedingungen auf unserem Instagram Kanal veröffentlichen.

sleeping-beauties.de: Wie kann man mit Euch in Kontakt bleiben?

Markus Haub: Wer über unsere Veranstaltungen informiert werden möchte, kann sich gerne für den Newsletter auf unserer Webseite anmelden. oder einfach vorbeikommen.

www.studio-h49.com

Mehr Infos über Dipl.-Designer Markus Haub

Folge 1 “Wein und Classic Cars gehören zusammen…”
Folge 2 Automobile Kindheitsträume in der Garage
Folge 3 Metamorphose eines Diplom-Designers
Folge 4 Racing Legends: Ästhetik von Nummern und Streifen
Folge 5 Nostalgie: Skizzen im Automobildesign

Hintergrund: Markus Haub gestaltet in Collagen aus digitalen und klassisch manuellen Maltechniken seine typischen coolen Popart-Motive, die wie bei keinem anderen Künstler die coole Eleganz der Sportwagenwelt wieder gibt. Seine homepage heißt garagex.de

Tipp: Ausstellung „Wheels & Wine“ in der RheinWeinWelt in Rüdesheim 

Aus dem Archiv:

Speedfreak Armin Dobernig träumt von einem Lancia Stratos

Cockpit-Check 2022 mit Gaby von Oppenheim

Paul Breitner rettet den BITTER CD

Auktions-Potential: Wim Thoelkes Mercedes

Spiti schafft es in den Playboy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert